Über uns

Hier kannst du dir Videos der beiden Coaches Yanar Aporta und Marc Horus anschauen. Um die Videos in höchster Qualität anzuschauen, klicke bitte links neben dem Youtube-Schriftzug auf "Einstellungen". Dort kannst du die Bildqualität auf HD einstellen. Noch mehr Infos zu den Coaches findest du weiter unten.

 

YANAR APORTA

 

Die in Frankfurt a.M. geborene Yanar Aporta studierte in Mainz und bei KS Prof. Jeanne Piland Operngesang. Anschließend liess sie sich langjährig von Kammersänger Reiner Goldberg an der Staatsoper Berlin betreuen. Sie sang die gängigen Mezzopartien von Tschaikowskys Olga bis Bizet´s Carmen.

 

Nachdem sie als Martha in d´Alberts Tiefland debütierte, sang sie auf Grund ihres großen Stimmumfangs auch Partien des dramatischen Sopranfachs.

 

Ihre Bravourpartien sind Wagners Kundry, Venus und Ortrud. Sie arbeitete mit herausragenden Dirigenten wie Gustav Kuhn, Pedro Halffter, Lorenzo Ramos, Paolo Caragnani und Prof. Helge Dorsch. Sie sang z.B. am Teatro Malaga, am Theater Gießen, am Theater Kaiserslautern, sowie am Teatro Perez Galdos Las Palmas. U.a. war sie auch als Kundry in Richard Wagners "Parsifal" bei den Tiroler Festspielen Erl besetzt.

 

Sie gehört zu den ganz wenigen Sängerinnen, die es scheinbar mühelos schaffen, sowohl die ganz tiefe Lage des Mezzosoprans, als auch die schwindelerregenden Höhen des Soprans bruchlos zu meistern. Seit über einem Jahrzehnt unterrichtet sie erfolgreich Gesang, wobei sie auch auf ein vorangegangenes Psychologie- und Pädagogikstudium aufbaut.

 

Ausgehend von den extremen Hochleistungsanforderungen des Operngesangs hat sie zusätzlich ein hocheffektives, komplett neues Konzept zur tiefgreifenden Stärkung der Sprechstimme erarbeitet. Seit langer Zeit widmet sie sich unter ganzheitlichen Gesichtspunkten auch Fragen der Ernährung und der Gesundheit.

 

MARC HORUS

 

Marc Horus studierte an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf Gesang. Bereits während des Studiums wurde er für große Tenorpartien engagiert. So sang er u.a. am Staatstheater Schwerin den Lenski in Eugen Onegin und an der Oper Bonn mit großem Erfolg die Tenor-Hauptpartie in Kálmáns Operette "Die Herzogin von Chicago".

 

Im Laufe seiner Karriere sang er außerdem an Opernhäusern in Frankfurt a.M., Venedig, Wiesbaden, Kassel, Dortmund, Chemnitz und Braunschweig. U.a. debütierte er in einer der anspruchsvollsten Tenorpartien der Opernliteratur als Stolzing in "Die Meistersinger von Nürnberg" bei den Tiroler Festspielen Erl. In den letzten Jahren war er außerdem als Don José, Tamino, Hans (Die verkaufte Braut), Tichon (Katja Kabanova), Parsifal und Erik zu hören.

 

2014 sang er bei Berlin-Classic-Open-Air auf dem Berliner Gendarmenmarkt und war u.a. als Florestan (Fidelio) zu hören. Weiterhin gab er 2014 sein Debut beim Internationalen Brucknerfest Linz (Österreich) und sang in der Neuproduktion der Braunfels-Oper "Ulenspiegel" die Titelpartie. Zuletzt war er auch als Pluto in Offenbachs "Orpheus in der Unterwelt" zu erleben. Er sang die Partie am Staatstheater Darmstadt und am Theater Trier. In der Spielzeit 2016/17 singt er am Opernhaus Dortmund sowohl die Hauptpartie in Paul Abrahams "Die Blume von Hawai", als auch den Cassio in Verdis "Otello". Diese Rolle singt er auch am Theater Augsburg. 2017 brachte das renommierte DVD-Label "Naxos/Capriccio" die Weltersteinspielung der Oper "Ulenspiegel" auf den Markt. Marc Horus singt darin die Titelpartie. Im Oktober 2018 wird sie mit dem OPUS-KLASSIK-PREIS (ehemals KLASSIK ECHO) gekrönt.

 

Neben seinen intensiven Erfahrungen im Bereich Yoga und Cantienica arbeitet Marc Horus auch erfolgreich mit vielen international renommierten Stimmspezialisten, Dirigenten und Regisseuren zusammen. Nicht zuletzt deswegen ist er seit mittlerweile vielen Jahren auch ein gefragter Gesangspädagoge. 

 

Kontakt

 

Raum für Stimme

Rosental 55

53111 Bonn

 

Telefon: 0228 - 360 373 42 

Mobil: 0163 - 666 3 999

Mail: info@raumfuerstimme.de

Homepage: www.raumfuerstimme.de

 

 

Aktuelles

Am 22.11.2019 fand unser öffentliches Schülerkonzert statt. Diesmal waren wir mit 14 Teilnehmern im Kapitelsaal der Remigiuskirche in der Fussgängerzone in Bonn zu Gast.  Es war wieder ein unvergesslicher Abend voller Emotionen!!!

 

Am 21.6.2019 fand unser öffentliches Schülerkonzert statt. Diesmal waren wir mit 13 unserer Sängerinnen und Sänger bei CHEFKOCH BONN zu Gast. Das Konzert war ausverkauft. Herzlichen Dank dem Team von Chefkoch für das großartige Catering und ein Riesen-Kompliment an alle beteiligten Künstler! Ihr habt uns einen wundervollen Abend beschert.

 

Unsere Schülerin Antonia Nürnberger singt die weibliche Hauptrolle in Disneys Musical "Die Schöne und das Biest". U.a. zu sehen im Pantheon Bonn am 20.06.2019

 

Zwei Teilnehmerinnen, zwei Finalistinnen! Valerie Ironside und Antonia Nürnberger standen am 16.6.2019 beide im Finale des diesjährigen Robert-Schumann-Gesangswettbewerbs Bonn. Valerie belegte einen hervorragenden zweiten Platz. Herzlichen Glückwunsch!!!

 

Yanar Aporta & Marc Horus waren am 06.04.2019 mit ihrem Bühnenprogramm "Kann denn Liebe Sünde sein?" an der Volksbühne Köln (ehemals Millowitsch-Theater) zu erleben. Das Online-Portal "Rheinerlei" schreibt "kräftiger, voluminöser Gesang, der bis ins Mark drang und Gänsehaut hinterließ."

 

Am 08.11.2018 fand unser öffentliches Schülerkonzert im Konzertsaal des Klavierhauses Klavins statt. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer! Es war ein großartiger Abend!!! 

 

Die bei NAXOS produzierte DVD "Ulenspiegel" mit Marc Horus in der Titelpartie wurde am 14.10.2018 bei der Preisverleihung im Konzerthaus Berlin mit dem OPUS KLASSIK (ehemals KLASSIK ECHO) gekrönt...

 

Die beiden Coaches Yanar Aporta und Marc Horus hatten am 06.10. 2018 ihre Premiere von "Everybody Loves Somebody" Lutz Sommerheide von AUF DER BÜHNE schreibt: "Ein stimmlicher Triumph." Hier ganzen Artikel lesen...

 

Unsere Schülerin Stella Suhren hat den diesjährigen Robert-Schumann-Gesangswettbewerb 2018 gewonnen. Beim Finale im Bonner Theater der Springmaus brillierte sie mit zwei wunderschön interpretierten Disney-Songs. Auch unser zweiter Teilnehmer Jonathan Hausmann schaffte es bis ins Finale der letzten  zwölf. Gratulation!!!

 

Möchtest du jemandem  Gesangsstunden schenken? Klicke hier und scrolle auf der geöffneten Seite nach unten...